Startseite Aktivitäten Ausbildungsmesse Förderprojekte Mitglieder Leitsätze Presse Kontakt

Herzlich Willkommen

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Memmingen und des westlichen Landkreises Unterallgäu besteht aus Vertretern der Schulen, der Wirtschaft, der Kammern, der Agentur für Arbeit und wird ergänzt durch weitere Vertreter aus öffentlichen Einrichtungen und der Presse.

Im Vordergrund stehen der Aufbau, der Erhalt und die Weiterentwicklung eines Netzwerks, welches eine Brücke zwischen Schule und Wirtschaft schlagen soll. Ergebnis des Netzwerks sind bereichsübergreifende Kooperationen, gemeinsame Veranstaltungen sowie das Lernen voneinander.

Zusätzlich herausgefordert wird diese Anstrengung durch den zunehmenden ökonomischen, gesellschaftlichen und technologischen Wandel unserer Zeit, welcher eine isolierte Betrachtung der jeweils einzelnen Institutionen nicht mehr zulässt.

Ziel ist also die ganzheitliche Betrachtung. Bei der Verbindung von Schule und Wirtschaft geht es darum, die unterschiedlichen Perspektiven zu kennen und gleichzeitig gemeinsame Interessen zu verbinden. Das bedeutet insbesondere für die Jugendlichen, den Übergang von der Schule in die Berufswelt zu erleichtern.

Bericht zur Ausbildungsmesse 2015 - TV-Allgäu (ab Minute 05:27)

Vorbericht zur Ausbildungsmesse 2015 - TV-Allgäu (ab Minute 05:18)

Bericht zur Ausbildungsmesse 2015 - Memmingen | ONLINE

Bericht zur Ausbildungsmesse 2014 - TV-Allgäu (ab Minute 17:19)

Vorbericht zur Ausbildungsmesse 2014 - TV-Allgäu (ab Minute 17:05)

Bericht zur Regionaltagung im Hause Magnet-Schultz 2014 - TV-Allgäu Nachrichten(ab Minute 16:04)

Bericht zur Ausbildungsmesse 2013 - TV-Allgäu

Bericht zur Ausbildungsmesse 2012 - TV-Allgäu

Förderprojekte

Unser Arbeitskreis engagiert sich künftig verstärkt bei der Förderung von schulischen Projekten. Dabei handelt es sich insbesondere um Projekte, für deren Kosten kein Sachaufwandsträger aufkommen kann. Ziel ist es Konzepte zu unterstützen, die z. B. zur Berufsorientierung, zur Förderung der Berufsfähigkeit oder zur Stärkung der Sozialkompetenzen dienen. Wenn Sie als Schulvertreter ebenfalls ein Projekt dieser Art durchführen wollen, es Ihnen aber an finanziellen Mitteln fehlt, nehmen Frau Faulhaber und Herr Hörtensteiner gerne Ihre Anfragen entgegen.

mehr Informationen...

Aktuelles

06.10.2018

Ausbildungsmesse 2018

Der Termin für die 14. Memminger Ausbildungsmesse ist festgelegt, diese findet am Samstag, 06.10.2018 von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist wieder das BBZ Jakob Küner, die Johann-Bierwirth-Schule sowie die Staatl. Fach- und Berufsoberschule in Memmingen.

12.05.2017

Memminger Ausbildungszeitschrift "Ausbildung im Fokus"

Im Rahmen unserer Aktivitäten an der Nahtstelle von Schule und Ausbildung konnten wir bereits in vierter Auflage das Projekt - die Memminger Ausbildungszeitschrift "Ausbildung im Fokus" - umsetzen. Für den redaktionellen Teil wurden Projektteams aus verschiedenen Schularten benannt, die Ihren Beitrag mit Artikeln, Interviews, Berichten, etc. zum Thema Berufsfindung bzw. -orientierung leisten. Diese Teams wechseln in ihrer Verantwortlichkeit pro Auflage, welche mit ca. 50.000 Stück angesetzt ist.

Als Projektpartner und maßgeblich für die Umsetzung verantwortlich, war die Memminger Zeitung aktiv, welche die Vorbereitung und Gestaltung der Zeitschrift mit viel Engagement umgesetzt und den Druck koordiniert hat.

AKTUELLE AUSGABE

11.05.2017

„Berufliche Bildung - Deine Chance“

Am 11. Mai 2017 kamen über 1.000 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Unternehmensvertreter in die Stadthalle Memmingen zur Veranstaltung "Berufliche Bildung - Deine Chance". Dieses Event, welches im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums in Zusammenarbeit mit sprungbrett bayern und dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Memmingen und Mindelheim durchgeführt wurde, war unter der Leitung von Staatsministerin Ilse Aigner das bislang größte der Veranstaltungsreihe.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden die vielfältigen Möglichkeiten der beruflichen Bildung transparent gemacht und die Chancen für junge Menschen vor Ort aufgezeigt. Über 50 Unternehmen und Institutionen aus der Region stellten hierzu den Jugendlichen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor und informierte die zahlreichen Schülerinnen und Schüler über ihre Ausbildungsmöglichkeiten.

Neben einem Rundgang durch die verschiedenen Aussteller wurde auf der Bühne ein abwechslungsreiches Programm mit Vertretern aus Politik und Unternehmen geboten. Unter anderem konnten die Schülerinnen und Schüler der Staatsministerin Ilse Aigner Fragen zu ihrem beruflichen und politischen Werdegang stellen. Ein weiterer Höhepunkt war der Vortrag des zwölfmaligen Schwimmweltmeisters Thomas Lurz. Dieser konnte den Schülerinnen und Schülern spannendes aus seiner Karriere berichten und ihnen somit die Erfolgschancen, die durch Einsatz von Fleiß, Ausdauer und konsequentem Handeln möglich sind, aufzeigen.

zu den Bildern...

20.02. + 22.02.2017

„Duales Studium - doppelt erfolgreich“

Die Veranstaltung wurde zwei Mal durchgeführt: An der Staatlichen FOS/BOS für die dortigen Schüler und die Schüler des Rupert-Ness-Gymnasiums/Ottobeuren sowie am Vöhlin Gymnasium für die Schüler dieser Schule, des Bernhard-Strigel-Gymnasiums und des Marianums in Buxheim.

Es war die Möglichkeit gegeben in verschiedenen Klassenräumen auf Unternehmen mit Vertretern aus den Bereichen Sozialwesen, Handel, Öffentlicher Dienst, Industrie und Bankwesen zu treffen, welche kooperative Studiengänge vorstellen.

Bereits die letzten Jahre wurde die Veranstaltungen seitens der Schüler gut angenommen, insbesondere waren zahlreiche Studenten anwesend, die auf Augenhöhe von den Anforderungen des Studiums berichten und Einblicke in Ihren beruflichen und studentischen Alltag geben konnten. Auch wenn nicht für jeden der passende Studiengang dabei war, so konnten im Rahmen der Berufsorientierung durchaus zahlreiche Impulse gegeben werden. Speziell das Wissen um duale Studiengänge in Kooperation mit regionalen Unternehmen/Institutionen konnte erweitert werden.

27.04.2017

GIRLS'DAY bzw. BOYS'DAY

Wir als Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT unterstützen dieses Projekt aktiv und freuen uns, wenn auch Sie einen Schnuppertag für Mädchen und Jungen anbieten.

Sie können für den Aktionstag am 27.04.2017 nur einen Platz, gerne aber auch mehrere Plätze zur Verfügung stellen.

Die Registrierung erfolgt unter:

Die Schüler können nach freien Plätzen in Ihrer Umgebung suchen und sich entsprechend eintragen, die aufwendige Koordination entfällt somit:

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und hoffen so, die Koordination langfristig optimieren zu können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

25.10.2016 + 10.11.2016

„Bewerbungsverfahren bei Unternehmen in Memmingen und Unterallgäu – Aktuelle Informationen aus erster Hand für Lehrkräfte aller Schularten“ ein voller Erfolg !

In 2 Veranstaltungen waren ca. 60 Lehrkräften aller Schularten aus der Region dabei. Von regionalen Firmenvertretern wurde dargestellt, welche Kriterien im Rahmen der Einstellung für die Ausbildungsbetriebe relevant sind. Es wurden die Ergebnisse aus der Auswertung einer vorab durchgeführten Umfrage bei mehr als 50 Unternehmen unterschiedlicher Größe und verschiedener Branchen anschaulich darstellt und dabei zeitgemäße Antworten auf beispielsweise folgende Fragestellungen geben:
Welche Art der Bewerbung wird bevorzugt? Welche Form sollen Deckblatt und Lebenslauf haben? Was sind bedeutsame Inhalte im Bewerbungsschreiben? Welche Anlagen sind wichtig? Wie läuft ein Bewerbungsgespräch ab?

25.06.2014

Regionaltagung SCHULEWIRTSCHAFT für Schwaben „Unsere Welt von morgen gestalten“ in Memmingen bei der Firma Magnet-Schultz GmbH & Co. KG

Unter dem Motto „Unsere Welt von morgen gestalten“ gaben Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung Anregungen und Impulse für gute Bildung und erfolgreiche Übergänge von der Schule in die Arbeitswelt.

Seit über 30 Jahren bieten die rund 100 bayerischen Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT in dieser wichtigen Lebensphase Orientierung. Die Vertreter der 16 Arbeitskreise aus Schwaben trafen sich zur Regionaltagung und diskutierten darüber, wie der Start ins Berufsleben optimal gelingen kann.

Wie wichtig dieses Thema ist, bestätigt die Teilnahme von Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. In einer Dialogrunde diskutierten er und der Geschäftsführer der Magnet-Schultz GmbH & Co. KG, Dr. Albert W. Schultz mit Schülern und Auszubildenden aus der Region, über aktuelle Herausforderungen in der Region, wenn es um den erfolgreichen Übergang von der Schule in die Arbeitswelt geht. Auch Margareta Böckh, zweite Bürgermeisterin von Memmingen und Herr Hans-Joachim Weirather, Landrat des Landkreises Unterallgäu, nahmen an der Veranstaltung teil.